Was macht ein Coach

Als Coach begleite ich sie auf ihrem Weg zu ihren beruflichen und persönlichen Zielen. Ich stelle einen Prozess, ein systematisch gestaltetes Umfeld und bestimmte Methoden zur Verfügung, damit sie sich als Kunde selbstständig mit ihren Kompetenzen für ihre Fragen Lösungen erarbeiten können.

Ich höre zu, stelle systemische Fragen, strukturiere und fasse zusammen. Ich bin da, um Ihnen einen Spiegel zu sein und bin authentisch.

Absolute Verschwiegenheit ist die Grundlage meiner Coaching Arbeit.

Die Methoden

Als systemischer Coach ist das genaue Zuhören mein wichtigstes Arbeitsinstrument, sowie das Respektieren und Wertschätzen meines Kunden. Meine eigene Meinung halte ich zurück. Mit gezielten systemischen, offenen Fragetechniken eröffne ich alternative Denk- und Lösungsprozesse.

Zusätzlich arbeite ich mit Symbolisierungskonzepten (Beispiel: Tierfiguren, Bilder vom Zürcher Ressourcen Modell) und Konzepten des Perspektivenwechsels (Beispiel: Figur-Aufstellungen (Business Constellations), Meta-Mirror). Bei Neuorientierungen nutze ich gerne Wertequadrat von Friedemann Schulz von Thun, 4-Schritte-Modell (vgl. Radatz (2000)) und Disney Modell von Robert Dilts.

Stärken Coaching

  • Da ich zertifizierter Stärken Coach bin, nehmen die Coachees im Rahmen des Coachings üblicherweise auch am CliftonStrenghts® Assessment teil.
  • Der CliftonStrengths® ist ein webbasiertes Instrument zur Talentermittlung aus der Perspektive der Stärkenpsychologie. Er hilft Ihnen zu erkennen, welche ausgeprägten Talente Sie haben.
  • In meiner Eigenschaft als Stärken Coach helfe ich Ihnen, Ihre Talente klarer zu erkennen, sie wertzuschätzen und Strategien zu entwickeln, wie Sie sie zu echten Stärken ausbauen können, um Sie für Ihren persönlichen Erfolg

Coaching – Prozess

1.    Vorgespräch

In einem telefonischen Gespräch klären wir die Ausgangslage und Ihr Anliegen.

2.    Vorbereitungsauftrag

Nachdem wir einen Termin vereinbart haben, erhalten Sie den Fokusauftrag um sich auf das Coaching vorzubereiten. Dabei machen Sie sich Gedanken über Ihr Anliegen und Ihre Erwartungen an das Coaching.

Für die weiteren Coaching-Termine wird dem Coachee zur Vorbereitung eine Reihe von Fragen zur Verfügung gestellt, die unter anderem dazu dienen, gewonnene Erkenntnisse festzuhalten – denn die meisten Erkenntnisse ergeben sich nicht unbedingt im Coaching- Termin, sondern in der Bearbeitung und Reflexion zwischen den Terminen.

3.    Contracting

Wir schließen einen Coaching-Vertrag.

Bestandteile des Vertrags sind Themen wie Verschwiegenheitspflicht, Rechte und Pflichten, einzuhaltende Ethikstandards, Honorar.

4.    Situationsschilderung

Während der Situationsschilderung benutze ich gerne Skalierungsfragen und systemische Fragen, damit sich der Kunde über die Situation Klarheit verschaffen kann.

5.    Zielformulierung

In dieser Phase definieren wir das Ziel der heutigen Sitzung (Zielvereinbarung). Sie werden befähigt, Ihre Ziele selbstständig zu erreichen. Ich arbeite mit Skalierungs-, Wunder- und systemischen Fragen. Zusätzlich benutze ich die ZRM-Bildkartei.

6.    Lösungsfokussierung

Sie bewegen sich weg vom Problem und orientieren sich an der Lösungsfindung. Wir besprechen, welche Kriterien für Sie in der Lösung enthalten sein müssen. Der Mehrwert eines Coachings ist durch diese Lösungsorientierung für Sie rasch spürbar. Ihre persönliche Weiterentwicklung wird dadurch positiv unterstützt.

Hier erarbeiten wir konkrete Handlungsmöglichkeiten. Wir analysieren und bewerten mögliche Auswirkungen und Folgen.

7.    Bildung konkreter Massnahmen

Wir definieren einen Massnahmenplan (wer, was bis wann) aus den ausgearbeiteten Lösungen. Wir legen die Verantwortung der Kontrolle der Ergebnisse fest.

8.    Abschluss

Sie geben Rückmeldung über die Sitzung, wir evaluieren sie gemeinsam. Ich stelle Fragen wie: Welche Erkenntnisse haben Sie gewonnen und welche Schritte waren für Sie hilfreich?

Coaching Ort

Die Coachings finden Online über Zoom oder vor Ort in Ihrer Firma oder bei mir in Cordast statt.

Gerne begleite ich Sie auch in der Natur.

Coaching – Gesprächsdauer

Das Gespräch dauert zwischen 1 Stunde bis maximal 2 Stunden.

Halbtagestermine sind möglich.

 

Bild Quelle: ZRM® Bildkartei Maja Storch und Frank Kraus